HAM Hotel Berlin-Mitte, 10117 Berlin

Das denkmalgeschützte Ensemble in der neuen Mitte Berlins (Scheunenviertel) wurde 1871 als christliches Jungmännervereinshaus errichtet. Zu DDR-Zeiten nutzte die Kirchenleitung dieses Haus als Verwaltungsgebäude und als Hospiz.

Das denkmalgeschützte Ensemble in der neuen Mitte Berlins (Scheunenviertel) wurde 1871 als christliches Jungmännervereinshaus errichtet. Zu DDR-Zeiten nutzte die Kirchenleitung dieses Haus als Verwaltungsgebäude und als Hospiz.

Für eine heutige Hotelnutzung wurden die Gebäude grundlegend saniert und modernisiert. Die Grundrisse wurden den heutigen Erfordernissen angepasst, die Zimmergrößen verändert, neue Bäder und Aufzüge eingebaut.

Das Hotel hat eine Kapazität von 128 Betten mit einem Wellnessbereich. Im Dachgeschoß entstanden fünf Wohnungen und im Erdgeschoß ein Restaurant.

Objekt
Umbau und Modernisierung Hotel Augustinenhof
Auguststraße 82, 10117 Berlin

Bauherr
Hospize Betriebsgesellschaft mbH Unternehmensgruppe des Vereins für Berliner Stadtmission

Planung
Generalplanung
Entwurf, Ausführungsplanung und Bauleitung

Planungszeit 1997 – 2001

Bauzeit 2000 – 2001 (8 Monate)

Nutzfläche 3.539 m²
Umbauter Raum 12.507 m³

weiterlesen