GZN Gemeindezentrum Neuenhagen, Neuenhagen bei Berlin

Der Auftraggeber plant das Nebengebäude auf seinem Grundstück als Gemeindezentrum zu ertüchtigen/umzunutzen. Es sollen hierzu Räume für die Jugendarbeit, Verwaltungsarbeit und ein Saal errichtet werden.

Der Auftraggeber plant das Nebengebäude auf seinem Grundstück als Gemeindezentrum zu ertüchtigen/umzunutzen. Es sollen hierzu Räume für die Jugendarbeit, Verwaltungsarbeit und ein Saal errichtet werden.

Die Entwurfsidee nimmt die Kubatur der vorhandenen märkischen Scheune wieder auf. Die Giebel und ein Teil der Bestandswände werden für den Neubau wiederverwendet. Im Kontrast zum Naturstein- und Ziegelmaterial werden die Neubauflächen glatt verputzt. Damit der Saal sich bis unter die Dachkonstruktion erstecken kann, wird durch einen Anbau Fläche für die weiteren Funktionen geschaffen.

Der Saal nimmt durch die hohen Seitenfenster und dem zentralem runden Giebelfenster Blickkontakt zur Kirche auf (Hauptblickrichtung auch bei Gottesdienstveranstaltungen). Er ist zur Straße angeordnet, damit das Gemeindeleben, Veranstaltungen usw. wahrgenommen werden und Neugier wecken. Der Hof vor dem Saal, zwischen dem Anbau, der Hofmauer und dem Bestandsgebäude, ist die Freilufterweiterung des Saals. Die Jugendarbeit findet im Obergeschoss statt. Die Verwaltung und die Nebenräume sind barrierefrei im Erdgeschoss zu erreichen.

weiterlesen