AHS Wohnhaus Heiligensee, 13503 Berlin

Das Grundstück ist Teil des historischen Dorfanger Alt Heiligensee. Ursprünglich war der Anger mit Vierseithöfen bebaut, davon sind nur noch zwei in Ihrer Art zu finden.

Das Grundstück ist Teil des historischen Dorfanger Alt Heiligensee. Ursprünglich war der Anger mit Vierseithöfen bebaut, davon sind nur noch zwei in Ihrer Art zu finden.

Das Grundstück liegt in dem rechtsgültigen Bebauungsplangebiet. Auf dem Grundstück selbst sind drei Baufelder mit unterschiedlich definierten Festsetzungen. Das Grundstück ist bebaut mit einem Wohnhaus und mit Nebengebäuden.

Der Neubau auf Baufeld an der Havel ersetzt den fehlenden vierten Baukörper. In der Formsprache des Gebäudes ist darauf geachtet, dass sich zu den Bestandsgebäuden das Material Klinker wieder wiederfindet. Zur abgewandten Hofseite öffnet sich das Gebäude mit einer Glasfassade, die den Blick auf die Havel freigibt und eine Verbindung zwischen Innen und Außen schafft.

Statt das mittlere Baufeld durch Abriss der Bestandsgebäude – die noch aus der Zeit der Vierseithöfe stammen – neu zu bebauen, wird der ehemalige Stall aus Klinkermauerwerk erhalten aber umgenutzt. Durch den Abriss des nachträglich angebauten Schuppens ist die ursprüngliche Form wieder hergestellt. Das Gebäude ist verlängert worden und erhält einen Giebel wie die Ostansicht. Der vorhandene Klinker ist im Bereich des Anbaues aufgenommen wurden und so der Charakter des Gebäudes und auch des Bauensemble wieder hergestellt.

Objekt
Neubau Einfamilienhaus, Um- und Ausbau Bestandsscheune
Alt Heiligensee 22, 13503 Berlin

Bauherr
Privater Bauherr

Planung
Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung

Planungszeit 2015- 2016

Netto-Grundfläche 158 qm + 124 qm

  • Dieses Projekt findet sich in
  • Wohnen

weiterlesen